Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen in der Pandemie

Mit der aktuellen Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung ist ab 22. November für Gottesdienste, Andachten und alle sonstigen Veranstaltungen die „3G-Regel“ verbindlich. Bitte bringen Sie einen Impf-, Genesenen- oder aktuellen Testnachweis mit. Sie können auch direkt vor dem Gottesdienst oder der Veranstaltung im Beisein unserer Mitarbeiter einen Schnelltest durchführen. Bringen Sie bitte dazu einen entsprechenden Corona Schnelltest mit und planen Sie entsprechend Zeit ein.

Weiterhin gelten die jeweiligen aktuellen Verordnungen und Allgemeinverfügungen der Sächsischen Landesregierung, die Allgemeinverfügungen der Stadt Dresden (für die Kirche in Unkersdorf) und des Landkreises Meißen (für die Kirchen in Constappel und Weistropp) sowie die Verordnungen und Hinweise der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen:

  • Eine Teilnahme ist nur möglich für Personen, die keine coronatypischen Krankheitssymptome aufweisen. Auf die Husten- und Nies-Etikette ist zu achten.
  • Es ist ein Mindestabstand von 1,50 m für Personen aus unterschiedlichen Hausständen einzuhalten. Im Hausstand zusammenlebende Personen dürfen gemeinsam Platz nehmen. Nutzen Sie bitte die markierten Sitzplätze (meist mit Sitzkissen) und beachten Sie die Hinweise der Kirchner.
  • Eine datenschutzkonforme Kontaktdatenerfassung zur Nachverfolgung von Infektions­ketten erfolgt über die an den Plätzen liegenden Teilnehmendenkarten.
  • Es ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Hingewiesen sei an dieser Stelle ebenfalls auf die Gottesdienste im Internet, als Radio- oder Fernsehgottesdienste. Mehr Informationen finden Sie jeweils dazu auf www.evlks.de.

Wir bitten Sie um Verständnis und Beachtung!
Ihr Kirchenvorstand